Museumskatalog, Maschinenbau Herzog

Ein Industriekulturobjekt, welches unter Denkmalschutz steht und Mitglied im Saarländischen Museumsverband ist, beabsichtigt die Veröffentlichung eines Museumskataloges bezüglich seiner Geschichte und seiner Exponate.

Am Tag des offenen Denkmals, Samstag, 10. September, öffnet auch das Museum Maschinenbauwerkstatt für alle Freunde der Industriegeschichte seine Räumlichkeiten.

 

Die Fräsmaschinen, Standbohrmaschinen, Werkzeuge und Maschinen zur Werkzeugherstellung stammen aus den 1920er und 1930er Jahren und sind fast alle noch funktionstüchtig. Der gesamte Maschinenbestand liefert ein technikgeschichtliches Zeitzeugnis eines mittelständigen Handwerksbetriebes, der die für Neunkirchen so prägende Stahl verarbeitende Periode mitgestaltete.

 

Ein Highlight bildet das ehemalige Firmenfahrzeug, ein blauer VW T1 von 1960, das als einziges Fahrzeug dieser Art im Saarland sogar unter Denkmalschutz steht. Eisenketten, die von der Decke hängen, verstaubte Werkbänke, ölige Werkzeuge und Metallteile, sowie Behälter mit Eisenspänen schaffen Patina.

 

 

 

 

 

Ansprechpartner

Wolfram Herzog
Museumsleiter

Telefonnummer: 06821/8224

 

Gemeinsam Gutes
(an)stiften!

Neuigkeiten zu ähnlichen Projekten Projekten

Die Regionalmarke des Landkreises Neunkirchen „Wertvolles aus der Willkommensregion“ wurde mit dem diesjährigen Prädikat „Projekt Nachhaltigkeit“...

Das Team des Upcycling-Zentrum hat einen neue Lokation im Stadtzentrum von Neunkirchen

Landrat Sören Meng berichtet über die Regionale Entwicklungsagentur in seinem Landrats-Blog.