Herzen gegen Schmerzen

„Herzen gegen Schmerzen“ nennt sich eine Aktion der Lebacher Nähwerkstatt Kunterbunt. Dabei werden Kissen für Krankenhäuser genäht. Jetzt haben sich Eppelborner Senioren beteiligt.

Annette Weyand führt in Lebach die Nähwerkstatt Kunterbunt. Regelmäßig finden bei ihr auch Treffen statt, bei denen die so genannnten "Herzen gegen Schmerzen " genäht werden. Da in den Krankenhäusern mehr Kissen gebraucht werden als gedacht, haben sich Weyand und das Amt für Frauen der Stadt Lebach entschlossen, feste Nähtermine einzuplanen und bei Bedarf noch zwischendurch zu nähen. Material sei noch genügend da, bis auf die Füllwatte. Die Termine für 2016 sind: 16. Januar, 16. April, 16. Juli und 15. Oktober, jeweils ein Samstag von 14 bis 18 Uhr in der Nähwerkstatt an der Theel. Wer mag, kann entweder eine Kanne Kaffee oder einen Kuchen mitbringen.

 

Seit Ende vergangenen Jahres wird die Nähwerkstatt unterstützt vom Eppelborner Seniorenzentrum. Der Förderverein dort ist sehr bemüht, die Bewohner kreativ zu beschäftigen und Anke Schild hat den Kontakt zur Werkstatt gesucht und die Anleitungen für die Kissen bekommen.

 

Die Leiterin, Daniela Eis, und Anke Schild vom Förderverein überbrachten nun zusammen mit den Seniorinnen ihre Kissen.

"Mit Unterstützung unseres Fördervereins haben sich unsere Bewohner kreativ daran beteiligt und Herzen für diese Aktion zugunsten von an Brustkrebs erkrankten Frauen genäht", so Daniela Eis.

Bereits die Nähstunden in ihrem Haus seien bei den Bewohnerinnen gut angekommen und hätten Erinnerungen an die Nähschule geweckt, die sich früher im "alten Kloster" befunden hatte.

 

 

 

Ansprechpartner

Förderverein Seniorenzentrum St.Josef Eppelborn

Telefonnummer:06881/897877

E-mail-Adresse: info(at)foerderverein-seniorenzentrum-eppelborn.de

Gemeinsam Gutes
(an)stiften!

Neuigkeiten zu ähnlichen Projekten Projekten

Die Regionalmarke des Landkreises Neunkirchen „Wertvolles aus der Willkommensregion“ wurde mit dem diesjährigen Prädikat „Projekt Nachhaltigkeit“...

Das Team des Upcycling-Zentrum hat einen neue Lokation im Stadtzentrum von Neunkirchen

Landrat Sören Meng berichtet über die Regionale Entwicklungsagentur in seinem Landrats-Blog.