Summergames 2018

Die Summergames sind ein öffentliches und kostenloses Angebot für Kinder und Jugendliche der Stadt und des Landkreises Neunkirchen. Über eine Vielzahl von verschiedenen Freizeit-und Wettbewerbsangeboten soll ihnen soziale Teilhabe ermöglicht werden. Sie fanden in diesem Jahr am 22. Juni (letzter Schultag des Schuljahres 2017/2018) von 11:00 bis 19.30 Uhr statt und sollten die Sommerferien gebührend einleiten.

Im Zeichen von Toleranz und Vielfalt standen Kinder und Jugendliche unterschiedlichen Alters, sozialer und kultureller Herkunft, unterschiedlicher Religion und Weltanschauung gemeinsam im Mittelpunkt und erlebten einen Tag der Begegnung und des sozialen Miteinanders. Der Event fand auf dem Stummplatz sowie auf dem Lübbener Platz statt und rückte mit diesem Standort die Kinder und Jugendlichen ins Zentrum der öffentlichen Wahrnehmung.

Von der Hüpfburg über XXL-Tischkicker bis hin zu einem Ninja Warriors Parcours, Wrecking Ball, Bull Riding, Airbrush Tattoos sowie Kinderschminken, Sattle Dance und lnline Parcours konnten die Kinder und Jugendlichen ihren Bewegungsdrang ausleben und sich in Mannschaften im Teambuilding und Teamplaying üben. Mit einer alkoholfreien Cocktailbar sowie diversen Snacks wurde zu sehr moderaten Preisen (keine Gewinnerwirtschaftung) für das leibliche Wohl gesorgt. Mit einem Discjockey wurde ein passendes Musikprogramm aufgelegt, das zur richtigen Sommerstimmung beitragen hat. Der Tag sollte darüber hinaus aber auch Demokratieverständnis vermitteln und die Partizipation der Teilnehmenden fördern. Ganz nach dem Motto "Neunkirchen -Die Stadt zum Leben!" konnten die Besucherinnen und Besucher ihren Ideen, Wünschen, ihrer Kritik oder bewegenden Momenten Ausdruck verleihen. Hierzu wird eine Wand "Neunkirchen –Die Stadt zum Leben“ zur Verfügung gestellt.

Mit der  Summergames wurde genau diesen jungen Menschen ein Angebot von Aktivitäten gemacht, das ihre eigene Lebensweit attraktiver gestaltet, sie als Zielgruppe stärker in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung rückt und Jugendkultur auch für die weitere Bevölkerung mit positiven Eindrücken erlebbar macht. Die Kinder und Jugendlichen haben erfahren, dass sie wichtig sind und auch ihre Bedürfnisse Berücksichtigung finden. Eine Anbindung und Identifikation mit dem eigenen Lebens-und Sozialraum wurde durch diese Veranstaltung gestärkt. Die Summergames wurden von einem breiten Publikum sehr gut angenommen, es kamen sowohl Familien mit kleineren und größeren Kindern als auch Jugendliche aller Bevölkerungsschichten und unterschiedlicher Herkunft. Da vergleichbare Angebote aus anderen saarländischen Städten und Gemeinden nicht bekannt sind, durfte Neunkirchen im Gegensatz zur sonstigen Wahrnehmung mit diesem Tag als gutes Praxisbeispiel vorangehen.

Mit einem Fragebogen, der gleichzeitig zur Überbrückung von Wartezeiten an den Attraktionen dient, sollen weitere Meinungsbilder erhoben werden, die einen detaillierteren Erkenntnisgewinn zur Jugendarbeit vor Ort erlauben. Die Auswertung der Ergebnisse soll im Nachgang vom Orgateam aufbereitet werden. Diese Auswertung kann einerseits zum Zwecke der Selbstevaluation der Jugendeinrichtungen dienen, andererseits kann sie aber auch in diversen Gremien (z.B. AGSE) präsentiert und zum Zwecke weiterer Planungen eingesetzt werden.

 

 

 

Ansprechpartner

Diakonisches Werk an der Saar gGmbH
Tanja van Essen

Telefonnummer: 06821/ 956-329

E-mail-Adresse: tanja-van-essen(at)dwsaar.de

Gemeinsam Gutes
(an)stiften!

Neues aus unseren Projekten!

Sören Meng berichtet in seinem Landrats-Blog über das Bildungsforum im Landkreis Neunkirchen.

Am Mittwoch, 20.02.2019, wurde der Vitalpunkt Eppelborn durch die Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset und den Ersten Kreisbeigeordneten Karlheinz...

Sören Meng berichtet in seinem Landrats-Blog über den aktuellen Stand und die Verstetigung des Land(auf)Schwung-Projekts.